Dynamolampe














Hier mal der Prototyp unserer ersten Eigenbau Dynamolampe.
Der eingebaute Mosfet Gleichrichter versorgt die 3 XML Leds bereits ab ca. 10 kmh flackerfrei mit Gleichstrom und sorgt so für ein sehr schön gleichmäßiges und breites Lichtbild. Nach langem überlegen hab ich mich dazu entschieden auf einen Schalter und alles andere zu verzichten, die Lampe läuft also einfach immer mit, eine Art Tagfahrlicht und eine zusätzliche Sicherheit durch besseres gesehen werden. Trotz der geringen Abmessungen von gerade mal 39mm im Durchmesser und 28mm in der Länge, funktionert die Lampe perfekt und wird dabei nicht einmal warm.

Kommentare:

Paul hat gesagt…

Hallo,
schön dass ihr euch mal Dynamo betriebenen Lampen widmet.

Mit der FET-Gleichrichtung und 3XM-Ls wurde auch Stand der Technik umgesetzt. Wie sieht das Leuchtbild auf der Straße aus? Wenn ich das richtig sehe wurde nur eine rotations-symetrische dreifach Optik eingebaut.


Grüße
Paul

Jürgen Dietzel hat gesagt…

Also eins kann ich sagen, das licht ist nicht nach stvo norm und im vergleich zu der original verbauten lampe der helle wahnsinn. sehr gleichmäßige ausleuchtung der fahrbahn und natürlich bedingt durch die xml leds weniger spotig aber für mich absolut perfekt. fahre meine lampe mit nur 2 leds damit die lampe eher flackerfrei funktionert was bei längeren anstiegen von vorteil ist. wer mehr in gerader gegend wohnt kann locker die 3 leds anschliessen und hat noch mehr licht vorm rad...

Paul hat gesagt…

Danke