Montag, 29. Dezember 2008

Hart im Nehmen ...


Auch Temperaturen von 7 Grad Minus konnten uns nicht davon abhalten gemeinsam eine Runde zu Biken. Echte Männer eben :-)

Samstag, 20. Dezember 2008

Frohe Weihnachten ...



Ich wünsche Euch allen, euren Familien, allen Freunden und Bekannten sowie Besuchern und Mitwirkenden dieser Seite eine frohe, friedliche und gesegnete Weihnacht und einen guten Rutsch ins Jahr 2009.

Freitag, 19. Dezember 2008

Neues Fully ???




Merida Ninety Six HFS 3000 Disc
So in etwa stelle ich mir mein neues Fully für 2009 vor.
Ein paar kleine Änderungen und fertig ist das 1oo mm schnelle Fully...

Sonntag, 7. Dezember 2008

Projekt Rahmenbau









Nachdem der Eigenbaurahmen nun seit einiger Zeit absolut problemlos funktionert wurde es Zeit für ein paar Verbesserungen. So habe ich 2 Schwalbe Kojak Slicks montiert da das Rad eh nur Strasse unter die Räder bekommt. Auch die Kettenlinie wurde durch 2 extra angefertigte Spacer aus einer Aluminium/Magnesium Legierung optimiert. Da nur eine Bremse am Bike verbaut ist, muss diese natürlich ordentlich funktionieren. Deswegen habe ich ein XTR Bremse mit Kool Stop Belägen montiert...und es scheint die wahre Bestimmung des Rades ist gefunden, denn es rollt und rollt und rollt ...

Samstag, 6. Dezember 2008

Nikolausi !!!


Fröhlichen Nikolaus und noch eine schöne Adventszeit!

Mittwoch, 3. Dezember 2008

Sonntag, 30. November 2008

Video

Für alle Fans von Extremvideos, hier mal eine schöne Seite.
http://www.anthillfilms.com/
Ist zwar nur eine DEMO, aber trotzdem sehr sehenswert.

Sonntag, 23. November 2008

Lupine Tesla 4


Tesla 4, Stufe 1 - 1,5 Watt

Tesla 4, Stufe 2 - 4 Watt

Tesla 4, Stufe 3 - 12 Watt

So nachdem ich mir viel Zeit für die Vorbereitung genommen habe sind die Bilder diesmal wirklich der Wahrheit entsprechend! Die beiden Markierungen habe ich gemessen von der Lampe, in Abständen von 10 bzw. 20 Metern angebracht, was meiner Meinung nach der entscheidende Bereich ist. Der Ordnung halber mit dem Zollstock. Bei den Einstellungen der Kamera habe ich mich genau an die Angaben aus dem MTB Lampenforum gehalten die wie folgt lauten und als Standart gelten. Nachtmodus ohne Blitz, ISO 100, Blende 2,8 und Verschlusszeit 2 Sekunden. Kamera ist die Fuji FinePix F30.
Mein Fazit: Die Lupine Tesla ist eine extrem kleine LED Lampe die perfekt verarbeitet ist und ideal geeignet ist für Touren im leichten bis mittleren Gelände und das für bis zu 3 Stunden.
Ich bin jedenfalls begeistert...

Samstag, 15. November 2008

Die letzten Sonnenstrahlen

Richtig Falsch !!!

Um Beleuchtungsbilder von Fahrradlampen miteinander vergleichen zu können müssen natürlich alle Kameras auch gleich eingestellt sein. Logisch !!! Dies haben wir bei den Bildern der Lupine Tesla und der Osram IRC Halogen versäumt. Also sind die Bilder nicht wirklich aussagekräftig. Dies ist natürlich ein grober Fehler für den ich mich hiermit entschuldigen möchte. Selbstverständlich werden die Bilder neu gemacht und nachgereicht.

Montag, 10. November 2008

Der helle Wahnsinn

Endlich angekommen, haben wir gestern Abend noch mal eine kleine Runde in Zeulenroda gedreht, um meine neue Lampe die Lupine Tesla 4 zu testen. Und was soll ich sagen, der helle Wahnsinn ! Eine absolute Sorgloslampe ! Einfach ranstecken (ohne Werkzeug ) und los gehts !
Die Lampe aber auch der Akku sind winzig klein und perfekt verarbeitet.
Sehr gutes Licht sowohl im Nahbereich als auch in der Ferne, dimmbar in 3 Stufen, wobei die dunkelste Stufe ( 1,5 Watt ) in der Stadt vollkommen ausreichend ist.
Der Akku kann 3 Stunden bei 12 Watt ab, dann geht die Elektronik automatisch auf Reserve !
Auch im Vergleich zu einer 20 Watt Halogen IRC von Osram macht die Lampe eine sehr gute Figur !!!
Schaut selber ...


Osram IRC 20 Watt Halogen an ca. 15 Volt ...
Lupine Tesla, 12 Watt

Sonntag, 9. November 2008

Alles Gute ...




Hiermit möchte ich, im Namen aller, Jürgen alles Liebe und Gute zu seinem Geburtstag wünschen. Viel Gesundheit und noch viele schöne Beiträge!

Sonntag, 26. Oktober 2008

XT für Alle !!!



Gutes muss nich immer teuer sein! Das zeigt das Merida Matts TFS XT Edition, welches eine fast komplette Shimano XT Gruppe verbaut hat und das zu einem Preis für den man woanders vielleicht eine Deore Gruppe bekommt.
Also vergleichen lohnt sich ...
Ich finde ein sehr solides Rad für 999 Euro .
Natürlich über RAD-ASS bestellbar :-)

Samstag, 25. Oktober 2008

Juliet TFS 900



Damit es nicht irgendwann mal heisst, hier gehts immer nur um "Männersachen", hab ich mal ein super schönes Mountainbike von Merida rausgesucht, welches nur für Frauen gedacht ist !
Und mit so einem schicken Rad machts garantiert auch viel mehr Spass !
Das Rad ist sehr leicht und super ausgestattet !
Preis info@rad-ass.de
Sooooo, jetzt seid Ihr dran ... ;-)

Sonntag, 19. Oktober 2008

Donnerstag, 16. Oktober 2008

Nr. 1 lebt ...



So da isser wieder :-)
Frisch gepulvert und schon wieder zusammen.
Jetzt sieht das ganze doch schon etwas besser aus
und rosten kann er nun auch nich mehr !!!

Dienstag, 7. Oktober 2008

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten:

Jörg Aßmann
Leitlitzer Str.46
07937 Zeulenroda
Telefon: 036628/98762
joergassmann@gmx.de

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Samstag, 4. Oktober 2008

Bild des Monats Oktober

Handmade in Zeulenroda

Hier also der Beitrag zur Entstehung unseres Eigenbaurahmens. Natürlich will ich nur kurz darauf eingehen, weil es doch ein sehr umfangreiches Thema ist und wer genaueres wissen möchte, kann gerne Fragen stellen. Als erstes benötigt man selbstverständlich die Rahmeneinzelteile, die wir logischerweise nicht selbst gemacht, sondern fertig von der Firma KOEHN bezogen haben.



Der nächste Schritt wäre die Geometrie des Rahmen, zu der man sich wirklich Gedanken machen muss, da sie die Voraussetzung für einen funktionierenden Rahmen ist. Eine Zeichnung ist hierbei sehr hilfreich. Wir haben uns für eine 19" MTB Geometrie entschieden, wobei uns die vorgegebenen Winkel eher zu einer klassischen Rahmenform geführt haben, die für eine Starrgabel ausgelegt ist.
Aber durch etwas Probieren entstand ein guter Kompromiss aus beiden.



Dann geht es endlich los. Alle Rohre müssen sorgfälltig zugeschnitten, gebohrt und entgratet werden. Dabei ist ein ständiges Probieren der Passungen wichtig. Auch können Beschriftungen und Hilfslinien sehr hilfreich sein.









Nachdem alle Rohre fertiggestellt sind, sollte man den Rahmen probehalber komplett zusammen stecken, um Spannungen durch zu lange Rohre festzustellen oder kleine Fehler zu beheben.
Wichtig ist hierbei, dass alle Muffen relativ leicht über die Rohre gehen und keine zu großen Spalten zwischen Rohren und Muffen zu sehen sind .



Nachdem nun alles perfekt passt, geht es an die Reinigung der Rohre bzw. der Verbindungsstellen. Wir haben hierfür alle Rohrenden außen und Muffen innen mit einen Schleifvlies gereinigt, also metallisch blank gemacht und danach mit Silikonentferner entfettet. Dies ist extrem wichtig für die spätere Haltbarkeit der Lötverbindungen!



Jetzt müssen alle Verbindungen von außen und innen mit reichlich Flussmittel eingepinselt werden. Hierbei sollte man nicht geizen. Achtung!!! Flussmittel selbst und die entstehenden Gase beim Löten sind extrem giftig!!! Flussmitteltyp und Lotart gibt es auf Anfrage.
Es empfiehlt sich immer nur die Stellen einzupinseln, die direkt gelötet werden sollen, da das Flussmittel schnell eintrocknet und dann leicht abfällt.



Jetzt kommt der wichtigste und zugleich auch schwierigste Teil des Baus, das Löten. Hierzu kann ich nicht viel sagen, da es nicht leicht zu erklären ist und etwas Erfahrung braucht. Auf jeden Fall sollte bei Verwendung von Silberlot wie in unserem Fall die Lötstelle nicht glühen, sondern gleichmässig erwärmt werden, bis das gesamte Flussmittel einen durchsichtigen Film bildet. Dann Lot ran und die "Spalten" schön volllaufen lassen. Glaubt mir, das klingt einfach, ist aber alles andere als das! Hier hat Jörg sehr gute Arbeit geleistet.



Die Reihenfolge, in der der Rahmen zusammen gebaut wird, kann jeder selbst festlegen. Wir haben mit dem Steuerrohr begonnen, da es uns am einfachsten erschien.



Danach kamen die Sitzrohrmuffe und das Tretlager dran, die sich als wesentlich schwieriger heraus stellten.
Anbei sei bemerkt, das wir keinerlei Vorrichtung zur Verfügung hatten und alles von Hand ausgerichtet und festgespannt haben, was die Sache wohl um einiges komplizierter machte.



Zum Schluss noch die Ausfallenden, die vom Löten her am schönsten und am einfachsten zu bewerkstelligen waren. Diese haben wir bewußt als Letzte gelötet, um sicher zu stellen, dass das Rad zum Schluss auch gerade im Rahmen sitzt.



Und so sah der fertige Rahmen direkt nach dem Löten aus. Das der Rahmen an den Lötstellen so schwarz ist, ist kein Fehler, sondern eher Russ und Flussmittelrückstände , die sich aber durch noch saubereres Arbeiten und bessere Löttechnik minimieren lassen, was uns spätere Versuche gezeigt haben. Auch jegliche Versuche, den Rahmen mit Hausmitteln wie Wasser, Reinigern, Schleifpapier, Drahtigeln oder gar dem Dremel zu reinigen, kann man sich getrost sparen. Diese verursachen maximal Kerben oder Spuren am Rahmen, die später nicht mehr zu beheben sind.



Empfehlenswert ist es, einfach den Rahmen zu einem Sandstrahler zu schaffen, der etwas von seinem Handwerk versteht, und das Ergebnis sieht dann so aus.
Der Eigenbaurahmen " Handmade in Zeulenroda " von Jörg und Jürgen ...
Den Spaß, den der Bau macht und den Stolz, der einen erfüllt, wenn man den Rahmen in den Händen hält, kann ich nun wirklich schwer in Worte fassen, aber es fühlt sich verdammt gut an.
Probiert's einfach mal aus ...
Zum Schluss ein Bild von Jörg's fertig lackiertem Rahmen, ein wahres Schmuckstück !

Freitag, 3. Oktober 2008

Schnäppchen Renner

Hier ein Traumhaftes Angebot für Euch !!! Das Merida Road Race 905-com Modell 2008 .
Ein super schnelles Rennrad mit Ultegra Ausstattung zum absolut
unschlagbaren Preis von nur 700 Euro !!!
Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 1150 Euro !!!



Spezifikation:

- Rahmen : Road Lite Race
- Gabel : Carbon Road UD30
- Schaltung Shimano Ultegra 20 Gang
- Laufräder : Shimano RS 10
- Kurbel : Shimano R 600 Compact 50/34
- Reifen : Maxxis Xenith
- Anbauteile : X-Mission Comp ( Merida Hausmarke )

Lieferbar in den Grössen M(56),L(59),XL(62),XXL(65)
Fragen oder Bestellungen direkt an info@rad-ass.de

Samstag, 27. September 2008

Neuvorstellung...



Merida HFS 3000 Disc ...

- Rahmen Matts HFS Single
- Gabel Fox F80 RL
- Schaltung Shimano XT komplett
- Bremsen Shimano XTR
- Anbauteile FSA
- Sattel Selle Italia SLR

powered by http://www.rad-ass.de/
Kontakt : info@rad-ass.de

Donnerstag, 25. September 2008

RAD-ASS Schnäppchen-Angebot

Ab jetzt gibt es in regelmäßigen Abständen Sonderangebote von ausgewählten Firmen.
Da wir keinen Online-Shop haben, ist alles telefonisch oder per Mail zu bestellen. Alle Einzelheiten werden dann individuell geklärt. Der Käufer bekommt ein Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Alle Waren sind, wenn nicht anders vermerkt, neu.
Alle Angebote gelten natürlich nur, solange der Vorrat reicht.

Dieses mal gibt es ein Racebike der Extraklasse:
das MERIDA FLX TEAM 22"













Die Spezifikationen:
-Rahmen: Carbon FLX Nano 08-Disc (nur noch Größe 22", Körpergröße ab 185cm)
-Farbe: Team-grün/carbon
-Gabel: Manitou R7 Carbon MRD, 80 mm RLO
-Umwerfer: Sram X.9, 34.9 mm
-Schaltwerk und Schalthebel: Sram X.0
-Bremse: Avid Juicy Ultimate, 185/160 mm
-Kurbelgarnitur: FSA K-Force Lite MegaExo, 44/32/22 Z.
-Naben: DT Swiss 240 Disc
-Speichen: DT Swiss Champion, schwarz
-Felge: DT Swiss XR4.2 Disc, schwarz
-Kassette: Sram PG-990, 11-34 Z.
-Reifen: Maxxis Crossmark 2.1 Exception
-Vorbau: FSA OS-99, 6°
-Sattel: Selle Italia SLR XC
-Sattelstütze: FSA K-Force Lite SB25, Ø31.6
-Pedale: Shimano M540

Weitere Details findet man direkt bei Merida. (Bikes 2008)

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 4299 EUR.
Bei rad-ass.de jetzt für unglaubliche 2599 EUR zuzüglich Versand.
Das Rad kommt vormontiert oder kann fertig zusammengebaut bei mir abgeholt werden.

Sonntag, 21. September 2008

Torsten Spezial :-)


904-com Modell 2009


905-com Modell 2009

Zwei Räder eine Entscheidung. Hier zwei fast baugleiche Rennräder die sich einzig durch ihre Schaltgruppe und die Farbe unterscheiden. Merida Road Race 905-com mit kompletter Shimano Ultegra Ausstattung oder das Road Race 904-com mit kompletter Shimano 105 Ausstattung Modell 2009. 999 oder 1149 Euro sind ein fairer Preis und wer weiss wenn man
mal bei RAD-ASS nachfragt geht da vielleicht noch was :-)

Samstag, 20. September 2008

Es wird Herbst ...









Hier ein paar Bilder unserer heutigen kleinen Herbsttour
zu den" Zehn Buchen ".



Und nicht nur wir waren froh über die letzten Sonnenstrahlen :-)